sp-ps-section.EU


POPULISMUS UND DIE ZEITENWENDE IN EUROPA
LE POPULISME ET LE CHANGEMENT D’ÉPOQUE EN EUROPE

Jonas Lüscher, Schriftsteller und Gründungsmitglied unserer Sektion, wird am 16. Juni um 19.30 Uhr in Zürich das Buch „Der populistische Planet“ vorstellen, das er zusammen mit Michael Zichy herausgegeben hat. Dazu danach eine Diskussion mit Markus Notter, ebenfalls Mitglied und Nicole Nickerson, Vorstandsmitglied der Sektion. Die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Stiftung SP Bildung organisiert (Flyer). Am 19. Juni wird Jonas Lüscher den Max Frisch-Preis 2022 erhalten. Dazu gratulieren wir ihm schon jetzt ganz herzlich!

Jonas Lüscher, écrivain et membre fondateur de notre section, présentera le 16 juin à 19h30 à Zurich le livre „Der populistische Planet“ qu’il a édité avec Michael Zichy. Cette présentation sera suivie d’une discussion avec Markus Notter, également membre, et Nicole Nickerson, membre du comité de la section. La manifestation est organisée en collaboration avec la fondation PS Bildung (flyer). Le 19 juin, Jonas Lüscher recevra le Prix Max Frisch 2022. Nous l’en félicitons d’ores et déjà chaleureusement !


ZEITENWENDE IN EUROPA UND IN DER SCHWEIZ
CHANGEMENT D’ÉPOQUE EN EUROPE ET EN SUISSE

Der Ukraine-Krieg hat Europa zu einer Zeitenwende geführt. In einzigartiger Geschlossenheit verteidigt die Europäische Union Demokratie, Rechtsstaat, Völkerrecht und die Macht des Friedens. Die Schweiz muss diese Werte aktiv mitttragen und die Perspektive des EU-Beitrittes neu aufnehmen. / La guerre en Ukraine a fait basculer l’Europe dans une nouvelle ère. L’Union européenne défend avec une unité unique la démocratie, l’État de droit, le droit international et le pouvoir de la paix. La Suisse doit soutenir activement ces valeurs et reprendre à son compte la perspective d’une adhésion à l’UE.

Für die EU-Ratspräsidentschaft hat Emanuel Macron den Aufbau einer souveränen Verteidigungsbereitschaft angekündigt. Der russische Angriffskrieg hat die sozialdemokratisch geführte Regierung Deutschlands zur Unterstützung dieses Vorhabens bewogen, das von Frankreich seit langem befürwortet wird. / Pour la présidence du Conseil de l’UE, Emanuel Macron a annoncé la mise en place d’une défense souveraine. La guerre d’agression russe a conduit le gouvernement allemand, dirigé par les sociaux-démocrates, à soutenir ce projet, que la France défend depuis longtemps.

In Europa ist wieder Krieg. Auch die militärische Verteidigungskapazität der Schweiz muss in dieser Situation neu analysiert werden. Grundlage der Überprüfung kann nur die Frage sein, wie sich diese Kapazität im Hinblick auf den EU-Beitritt sinnvoll in die künftige europäische Verteidigung eingliedert. / L’Europe est à nouveau en guerre. Dans cette situation, la capacité de défense militaire de la Suisse doit également être réanalysée. La base de cet examen ne peut être que la question de savoir comment cette capacité s’intègre judicieusement dans la future défense européenne dans la perspective de l’adhésion à l’UE.


AUFRUF ZUR EUROPAPOLITISCHEN DISKUSSION! APPEL À UN DÉBAT SUR LA POLITIQUE EUROPÉENNE!

In einem öffentlichen Aufruf haben 51 SP-PolitikerInnen zu einer europapolitischen Diskussion aufgerufen, darunter 9 Mitglieder unserer Sektion. Zwar sind sie sich über ein Ja oder ein Nein zum Rahmenabkommen nicht einig, verlangen aber gerade deshalb eine breite Diskussion auch innerhalb der SP. / Dans un appel public, 51 politiciens du PS ont appelé à une discussion sur la politique européenne, dont 9 membres de notre section. Bien qu’ils ne soient pas d’accord sur un Oui ou un Non à l’accord institutionnel, ils appellent à une large discussion, y compris au sein du PS.